06. Januar 2020 Generalversammlung und Ehrungen beim SV Atteln

Bei der diesjährigen Generalversammlung des SV Atteln für das abgelaufene Geschäftsjahr 2019 standen neben den obligatorischen Tagesordnungspunkten auch zahlreiche Ehrungen auf der Agenda.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Sabine Rohm, Alexander Pietsch und Andre Drake die silberne Vereinsnadel überreicht.

Eine besondere Auszeichnung vom FLVW erhielten die Vorstandsmitglieder Heribert Artzt und Carsten Krois sowie Bernhard Volbert für seinen unermüdlichen Einsatz rund um das Sportgelände am Attelner Hainberg. Sie bekamen vom Ehrenamtsbeauftragten Josef Höwelkröger und Kreisschiedsrichterobmann Hans-Josef Huschen allesamt die Ehrennadel in silber vom Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen ausgehändigt.

Heribert Artzt ist seit 19 Jahren als Kassierer im geschäftsführenden Vorstand aktiv und leistet eine hervorragende Arbeit, darüber hinaus ist er seit einem Jahrzehnt als Schiedsrichter für den SV Atteln im Einsatz.

Carsten Krois bekleidete 6 Jahre den Posten des Jugendobmanns und ist seit nunmehr 10 Jahren der Geschäftsführer Fußball. Vor und während dieser Zeit hat er zudem 9 Jahre diverse Jugendmannschaften beim SV Atteln und später in der Jugendspielgemeinschaft Altenautal trainiert.

Bernhard Volbert kümmert sich mit seiner Frau Mechthild seit dem Sportheimneubau im Jahr 1993 mit Herzblut um die Erhaltung der kompletten Sportanlage und ihnen ist es maßgeblich zu verdanken, dass unser – in die Jahre gekommenes – Sportheim noch sehr gut in Schuss ist.

Im Vorfeld der Ehrungen gab der Vereinsvorsitzende Rüdiger Düchting der Versammlung einen kleinen Rückblick über die Aktivitäten im abgelaufenen Geschäftsjahr und bedankte sich sowohl bei seinen Vorstandskollegen als auch bei den Vorstandsvertretern der Attelner Vereine und allen Sponsoren sowie ehrenamtlichen Helfern, die uns im Jahr 2019 so großartig unterstützt haben.

Nach der Verlesung des Protokolls und dem Kassenbericht wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Rüdiger Düchting präsentierte den anwesenden Vereinsmitgliedern im Anschluss einen Ausblick auf geplante Veränderungen des Areals „Am Hainberg“ und erntete nach seinem gelungenen Vortrag ein durchweg positives Feedback aus der Versammlung. Die Anpassung der Mitgliedsbeiträge wurde ebenfalls einstimmig abgesegnet.

Bei den Berichten aus den einzelnen Abteilungen konnte man in rundum zufriedene Gesichter im gut gefüllten Saal des Attelner Jugendheims blicken, lediglich die Entwicklung im Bereich der Fußballjugend ist offen und ehrlich gesagt alarmierend. Von den Minikickern bis hin zum A-Juniorenalter verfügt der SV Atteln derzeit leider nur über ca. 20 Jugendspieler und in den Nachbarvereinen unserer Jugendspielgemeinschaft sieht es nicht viel anders aus. Es wäre uns allen zu wünschen, wenn der Mannschaftssport bei unserem Nachwuchs wieder einen höheren Stellenwert als Handy und Playstation bekommen würde…

Bei den Seniorenmannschaften geht die 2. Mannschaft motiviert in die Rückrunde und Coach Christian Komor ist sich sicher, dass das Saisonziel Klassenerhalt wieder erreicht wird.

Frank Ewert, Trainer unserer 1. Mannschaft, zeigte sich mit der Entwicklung der letzten Jahre sehr zufrieden und fand viele lobende Worte für Mannschaft, Fans und Vorstand.

Die Ü32 hatte mal wieder ein erfolgreiches Jahr mit 2 Kreispokaltiteln auf dem Platz und in der Halle, die drei Karnevalsveranstaltungen sind sehr gut gelaufen und im Bereich Breitensport sind Jung und Alt mit Elan bei der Sache.

Erstmals wurde im Jahr 2019 auch ein Katalog mit verschiedenen Fanartikeln entworfen, unsere Medienwartin Johanna Pietsch hat sich um die gesamte Bestellabwicklung gekümmert und viel Zeit und Nerven investiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, sowohl Hoodie als auch Shirt und Polohemd wurden von der Fangemeinde sehr gut angenommen und das einheitliche Auftreten beim diesjährigen Silvestercup spricht für sich.

Zum Ende der Versammlung wurde noch das neue Sponsorenkonzept durch den Vereinsvorsitzenden vorgestellt, last but not least gab er einen Ausblick auf das anstehende Jubiläumsjahr 2021 und beendete nach gut 3 Stunden die informative und kurzweilige Generalversammlung 2020 mit dem Vereinslied „Blau und Weiß, wie lieb ich dich!“

Hauptsponsoren

Nächste Termine

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.