06. Mai 2019 Berichte vom 4 Punkte Sonntag

SV Blau Weiß Atteln II - DJK SSG Paderborn 1:1

Ab 11.30 Uhr waren die Teams der Kreisliga B2 im Einsatz, angefangen mit dem SV Atteln II und der DJK SSG Paderborn. Mit einer gerechten Punkteteilung beim 1:1 ging die Partie zu Ende.

DJK-Trainer Christoph Spyrka sah ein insgesamt gerechtes Unentschieden: „Die Attelner hatten etwas mehr Spielanteile. Das 1:0 für Atteln war ein Geschenk unseres Torwarts nach einem schwachen Abstoß, der direkt beim Gegner landete“, wurde Peter Hillebrand in der 30. Minute praktisch zum Toreschießen eingeladen. „Das eigentliche 1:1 wurde aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition nicht gegeben. Ein paar Minuten später gleicht Agassi Ratnasingam etwas glücklich zum 1:1 aus“, gab das Halbzeitergebnis den Spielverlauf wieder. Auch nach der Pause hätten sich beide Teams die volle Punktzahl sichern können: „In der 2ten Halbzeit hatten beide Mannschaften die Möglichkeit zum Sieg, wobei man sagen muss, dass Atteln das 2:1 machen muss, als ein Spieler zwei Meter vorm Tor das leerstehende Tor nicht trifft. Alles in allem muss man aber sagen, dass das Unentschieden absolut gerechtfertigt für beide Mannschaften ist.“

Tore: 1:0 Peter Hillebrand (30.), 1:1 Agassi Ratnasingam (40.)

FC Peckelsheim/Eissen/Löwen - SV Blau Weiß Atteln 0:3

Die Hausherren kamen gut in die Partie und erspielten sich umgehend die erste Chance durch Pascal Knoke (2.). Der FC P-E-L trat zwar nicht wie ein künftiger A-Ligist auf, am Ende musste die Rebmann-Elf aber trotzdem die 13. Niederlage der laufenden Spielzeit hinnehmen. Was die Gründe für die Niederlage waren, erläuterte Trainer Matthias Rebmann"Wir sind eigentlich gut ins Spiel gekommen und hatten die erste gute Chance der Partie bereits in der ersten Minute, durch Pascal Knoke. Die Gäste haben ihre erste Chance dann eiskalt genutzt, hier gab es Abstimmungsschwierigkeiten zwischen Lucas Hahne und unserem Keeper. In der Halbzeit haben wir uns viel vorgenommen, der schnelle zweite Gegentreffer hat uns dann aber einen Dämpfer verpasst. Das 0:3 resultiert dann aus einem Foulelfmeter, in der Situation hätten wir den Ball eher klären müssen. In der Summe haben wir zu viele Fehler gemacht. Wir wollten den Klassenerhalt heute in Peckelsheim eintüten, jetzt wollen wir das am nächsten Wochenende in Borgentreich schaffen." Der SVA hingegen hat mit dem Abstieg nichts zu tun und rangiert punktgleich hinter Borchen auf dem vierten Platz. Für die Truppe von Frank Ewert war es bereits der 15. Sieg in dieser Saison. Den Sieg für die Gäste schossen Timo Becker (10.) und Patrick Wöhning (49./63. FE) heraus. Für Frank Ewert geht der Sieg völlig in Ordnung: "Wir fahren total verdient mit drei Punkte nach Hause. Wir hätten auch noch ein paar Tore mehr schießen können, jedoch hatte der FC P-E-L auch seine Möglichkeiten, wenn die Partie 7:3 ausgegangen wäre, dann wäre das auch in Ordnung gewesen. Mit dem Spiel meiner Jungs bin ich im Endeffekt aber sehr zufrieden."

Tore: 0:1 Timo Becker (10.), 0:2 Patrick Wöhning (49.), 0:3 Patrick Wöhning (63. Foulelfmeter)

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Hauptsponsoren

Nächste Termine

ImpressumDatenschutz