15. Oktober 2018 SV Atteln siegt im Altenau-Derby gegen SC Borchen

Der SV Atteln hat das mit Spannung erwartete Derby gegen den SC Borchen nach einem 0:1-Pausenrückstand und einer deutlichen Leistungssteigerung im 2. Abschnitt mit 3:1 für sich entschieden.

Bei tropischen Temperaturen und vor einer traumhaften Kulisse entwickelte sich auf dem knochenharten Kartoffelacker im 1. Durchgang ein grottenschlechtes Bezirksligaspiel ohne großartige Höhepunkte.

Die 1. Chance der Gäste, die eigentlich auch keine war, führte mit dem Pausenpfiff zum überraschenden aber nicht unverdienten Rückstand.

Viel mehr gibt es zu Halbzeit 1 beim besten Willen nicht zu berichten.

Nach einer donnernden Pausenpeitsche von Coach Frank Ewert kamen die Gastgeber nach nur 8 Minuten aus der Kabine und zeigten fortan ein ganz anderes Gesicht, spielerische Glanzpunkte blieben aber weiterhin Mangelware.

Nach einem Handspiel im Strafraum der Gäste zeigte der Unparteiische auf den Punkt und Capitano Andre Mader verwandelte sicher (60.)

Es war wohl noch nie so einfach wie am gestrigen Sonntag für die Mannen vom Hessenberg in Atteln zu punkten, aber der Ausgleich sollte beim SVA plötzlich alle Kräfte mobilisieren, wobei die Borchener hingegen im Anschluss völlig den Faden verloren und kaum noch stattfanden.

Der agile Joker Marco Backhaus traf nach seiner Einwechslung und auf Vorarbeit von Simon Diermann zur Führung (75.) und schickte wenig später Kai Schumacher auf die Reise, der Gäste-Keeper Martin Hofnagel keine Chance ließ und somit die endgültige Entscheidung herbeiführte.

Am Ende des Tages standen nach der bis dato schlechtesten Saisonleistung ein Derbysieg und weitere drei Punkte zu Buche, was Mannschaft und Fans mal wieder ausgiebig und bis tief in die Nacht abgefeiert haben.

In den nächsten Tagen stehen weitere Kracherspiele auf der Agenda, denn mit dem Landesligisten SuS Westenholz stellt sich am kommenden Donnerstag der nächste Hochkaräter im Hainbergstadion vor (Kreispokal) und am Sonntag geht es dann ins Dringenberger Burgstadion, wo die Trauben in dieser Saison besonders hoch hängen.

Leider müssen wir in beiden Partien und wohl noch länger auf Lars Backhaus und Andre Rosenkranz verzichten, die sich im Training bzw. Spiel schwerer verletzt haben.

Unsere Zwote holte nach der Negativserie von 5 Pflichtspielniederlagen in Folge immerhin einen Zähler beim Aufsteiger Brenken II, leider zu wenig im Abstiegskampf aber die gute Leistung der Truppe macht laut Fußballobmann Jörg Kahmen Mut für die kommenden Aufgaben.

Sonntag haben die Komor-Schützlinge dann den BSV Fürstenberg unterm Hainberg zu Gast.

DERBYSIEGER, DERBYSIEGER, HEY, HEY!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hauptsponsoren

Nächste Termine

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.