27. August 2019 Gelungenes Sportfestwochenende beim SV Atteln 21

Jungschützen triumphieren beim legendären Hainberg-Cup

Seniorenteams feiern 6-Punkte-Sonntag

Bei bombastischem Wetter fand am vergangenen Wochenende das Sportfest des SV Atteln 21 im Hainberg-Stadion statt und war mal wieder ein voller Erfolg.

Den Anfang machten am Freitagabend die Hobbymannschaften bei der 7. Auflage des Attelner Hainberg-Cups.

10 Teams gingen in 2 Gruppen an den Start und nach spannenden Duellen in den Vorrunden- und Viertelfinalspielen standen sich im ersten Halbfinale die Attelner Jungschützen und unsere Freunde aus Dreierwalde gegenüber.

Während die Jungs der Brukteria in den vergangenen Jahren immer bis zum Ende um den Turniererfolg mitmischen konnten, war der Halbfinaleinzug unserer Nachwuchsschützen die bis dato größte Überraschung des Abends. Nach spannenden 12 Minuten, gefolgt von einem 9-Meter-Schießen, jubelten die Mannen um Mannschaftskapitän Stefan Möhring dann sogar über die erste Finalteilnahme seit Bestehen der St.-Johannes-Schützenbruderschaft von 1710.

Das zweite Halbfinale bestritten die Lippehirsche aus Herzfeld mit ihrem Routinier Jörg „Pferdchen“ Ebbinghaus und den Marador Füchsen aus Gütersloh, die seit der 1. Auflage unser Turnier mit ihrer Anwesenheit bereichern.

Am Ende setzten sich die Füchse knapp gegen die Hirsche mit ihrem Pferdchen durch und zogen in das große Finale um die begehrte Trophäe ein.

Unter der Leitung von Schiedsrichter Patrick Wöhning waren die Jungschützen dann nicht mehr zu bremsen und sicherten sich nach einem 1:0-Erfolg (Torschütze: Peter Hillebrand) erstmalig den Cup. Die Freude bei Mannschaft und Anhang kannte keine Grenzen und der Sieg wurde bis tief in die Nacht gebührend gefeiert.

Auf den angefügten Fotos das Siegerteam mit dem Torhüter des Turniers - Christian Komor

Am Sonntagmorgen ging es bei tropischen Temperaturen mit einer Hl. Messe am Sportplatz weiter und mit musikalischer Unterstützung der Attelner Blasmusik wurde der Dorfbevölkerung ein leckeres Frühstücksbuffet im Sportheim angeboten, welches zur Freude des Vorstands sehr gut angenommen wurde.

Auf dem braun-grünen Rasen standen sich dann die E-Junioren der JSG Altenautal und des TSV Wewer gegenüber und lieferten sich ein rassiges Duell auf Augenhöhe mit dem besseren Ende für unsere JSG (3:2). Hier stand aber der Spaß ganz klar im Vordergrund und ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an Mannschaft und Trainergespann des TSV für die spontane Zusage.

Neben einer Tombola mit attraktiven Preisen, dankenswerterweise zur Verfügung gestellt durch die Sponsoren des SV Atteln, zeigten die Nachwuchstänzerinnen des SVA in den Verschnaufpausen ihr Können und bekamen im Anschluss reichlich Applaus von den zahlreichen Besuchern. Zugabe-Wünsche wurden selbstverständlich auch erfüllt.

In der prallen Mittagssonne konnte unsere Zweitvertretung dann ihren 1. Saisonsieg gegen einen starken Aufsteiger aus Borchen feiern. Die Gäste verbuchten zwar eine Vielzahl an Chancen und hätten sicherlich mindestens einen Punkt verdient gehabt, am Ende zählt aber bekanntlich das nackte Ergebnis und der Dreier war nach der unglücklichen Niederlage im letzten Spiel bei den Sportfreunden aus Mastbruch enorm wichtig.

Der Auftritt unserer 1. Mannschaft rundete das erfolgreiche Sportfest des SV Atteln dann endgültig ab. Nach Toren von Andre Spottke, Timo Becker, Jonas Grote und Marius Köhler wurde die SG Hiddesen/Heidenoldendorf (Aufsteiger aus dem Kreis Detmold) verdient aber mit mindestens einem Tor zu hoch nach Hause geschickt.

Bevor sie ihre lange Heimreise schließlich antraten, verweilte ein Teil der sympathischen Truppe allerdings noch weitere 90 Minuten am Attelner Sportplatz um sich näher kennenzulernen. Eine Hobbymannschaft für den 8. Attelner Hainberg-Cup im Jahr 2020 haben sie übrigens auch sofort angekündigt.

Bleibt am Ende nur noch DANKE zu sagen… DANKE an alle Besucher aus Nah und Fern sowie Freunden und Gönnern des Vereins, die uns bereits im Vorfeld des diesjährigen Sporfestes tatkräftig unterstützt haben.

Des Weiteren an alle aktiven und passiven Vereinsmitglieder, egal ob hinter der Theke, am Grill oder DJ-Pult oder als Spielleiter auf den Plätzen.

Ohne euch wäre die Durchführung eines solchen Events definitiv nicht möglich.

Hauptsponsoren

Nächste Termine

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.