28. Oktober 2019 Kein schöner Sonntag

Gegen den VFL Lichtenau gab es für die Zweite nix zu holen. 5-1 verlor man das Spiel zurecht. Einzig Andre Rosenkranz konnte etwas Ergebnisskosmetik betreiben.

Im Anschluss musste die 1. ein bitteres 2-2 gg Weser unterschreiben.

Atteln begann stark und Wöhning brachte Atteln schon nach 5 Minuten in Führung. Die hatte bestand bis zur 35. Minute als Weser nach einer Ecke ausglich. Zur Halbzeit hatte Atteln das Spiel im Griff und der Gast fand offensiv eigentlich gar nicht statt. Trotzdem nur 1-1....

Nach der Pause Atteln jetzt noch druchvoller und Weser wurde phasenweise eingeschnürt. In der 59. Minute brachte Pöppe Atteln dann wieder in Führung. Atteln drückte weiter aber das erlösende 3-1 wollte nicht fallen. Zudem blieb die Pfeiffe des Unparteiischen bei 2 elfmeterwürdigen Situationen stumm. In der 87. Minute nahm das Unheil dann seinen Lauf. Lübke hielt aus 22 Metern einfach drauf und der Ball landete im Knick. Somit ergaunerte sich Weser ohne Torchance und mit nur einem Schuss aus dem Spiel heraus aufs Attelner Gehäuse, einen Punkt am Hainberg. Wahnsinn das man so ein Spiel nicht gewinnt. Obwohl die Leistung absolut in Ordnung war muss man sich vorwerfen lassen nicht die nötige Konsequenz vorm gegnerischen Tor gehabt zu haben.

Die wird nächste Woche von Nöten sein wenn man um 14.30 Uhr zum Spitzenspiel bei der DJK Mastbruch antritt.

Die Zweite spielt am Sonntag um 12 Uhr bei der FSV Reserve.

Hauptsponsoren

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.