29. Oktober 2018 Die Erste konnte gegen PEL in letzter Sekunde den Kopf aus der Schlinge ziehen.

Die Erste konnte gegen PEL in letzter Sekunde den Kopf aus der Schlinge ziehen. In der ordentlichen 1. Hälfte konnte der SVA in der 25. Minute durch Mader in Führung gehen. Andre verwandelte einen an Hiseni begangenen Foulelfmeter. Chancen ware da um eventuell mit einer beruhigenden 2-0 Führung in die Pause zu gehen. Diese blieben aber leider ungenutzt. Nach dem Wechsel liess Atteln dann immer mehr nach und Peckelsheim konnte verdient mit 2-1 in Führung gehen. In der 86. Minute machte sich der gerade eingewechselte Co-Trainer Carsten Volbert auf und davon und schob cool zum 2-2 ein. Jetzt war man froh zumindest einen Punkt im Tal zu behalten....doch dann kam die 93. Minute und letzte Aktion des Spiels.....Pass von Volbert in die Tiefe, lange Flanke Becker und in der Mitte trifft der ebenfalls eingewechselte Grote. Wahnsinn und glücklicher Sieg den man aber gerne mitnimmt.

Die Zwote war ebenfalls siegreich und konnte sich durch einen 2-0 Sieg (2 mal Lind) bei der DJK Paderborn vom Tabellenende absetzten.

Herzlichen Glückwunsch beiden Teams.

Hauptsponsoren

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.